Friedenslicht meets Taizé

Neue Wege wagen!

Auf Grund der Profanierung der Warmener-Kirche und der Umstellung der Herz-Jesu sowie der Josef Kirche zu Sommerkirchen, werden wir in diesem Jahr unsere Aussendungsfeier des Friedenslichts zusammen mit dem bausenhagener Taizé Gebet feiern.

Wir starten am 13.12.2015 um 18:00 Uhr in der St. Agnes Kirche Bausenhagen. Im Anschluss laden wir alle zu einem gemütlichen Umtrunk in das Pfarrzentrum ein.

 

Pfarrfest 2015

Unter dem Motto „neue Wege wagen“ wurd in diesem Jahr das Pfarrfest der Gemeinde St. Marien in Fröndenberg gefeiert.

Das alljährliche Lebendkickertunier startete am Samstag den 26.9.2015 um 15:00 Uhr mit der ersten Partie. Parallel wurde eine Zumba-Veranstaltung des Fördervereins „Kleine Bengel e.V.“ angeboten. Beide Veranstaltungen bildeten den Auftakt für ein gelungenes Pfarrfest.

Der Abend wurde musikalisch. Unter dem Motto „Go your own way“ startete das Konzert der beiden Jugendchöre „Angels Crossing“ und „Cantata“ zusammen mit der Kirchendband „Secondhand News“. Diese hat sich in den vergangenen Jahren auf das Covern von Fleetwood Mac Songs spezialisiert und so wurde der Titel des bekannten Liedes „Go your own way“ zum passenden Motto des Abends. Mit viel Applaus und einer Zugabe endete der erste Tag des Pfarrfestes.

Der Sonntag begann mit einem Familiengottesdienst. Ab 11:00 Uhr wurde in der Marienkirche in Fröndenberg Messe gefeiert. „Neue Wege gehen“ hieß es, als dutzende Paar Schuhe die Kirche schmückten. Die Besucher des Pfarrfestes konnten sich im Anschluss an den Gottesdienst auf Flyern die in den Schuhen steckten über das Jugendangebot der Stadt informieren. Im Anschluss wurde mit Angeboten für Jung und Alt sowie einem Auftritt der Kindergartenkinder ein buntes Programm geboten.

1509_Pfarrfest_015

Stufenwechsel 2015

Der diesjährige Stufenwechsel startete mit einem Wortgottesdienst, gestaltet von unserem Kuraten Benedikt Dorré. Die gut besuchte Herz-Jesu Kirche wurde somit nicht nur von dem lautstarken Gesang der Besucher erfüllt, sondern auch zur Bildfläche für Kurzfilme zum Thema „Pfadfinder sein“. Der Einsatz dieser neuen Medien wurde von allen begeistert aufgenommen.

Im Anschluss fand der eigentliche Stufenwechsel auf dem Vorplatz des Franz-Stock-Hauses statt. Hierbei wurde jedem Kind ein Finger in der entsprechenden Stufenfarbe angemalt und dann auf einer vorbereiteten Leinwand in die Pfadfinderlilie gesetzt. Am Ende entstand auf diese Weise eine bunte Lilie, die die Vielfalt der Pfadfinder symbolisiert.

Bei gemütlichem Beisammensein mit Grillwürstchen und Lagerfeuer ging der Tag zu Ende. Natürlich durfte auch das Stockbrot zum Abschluss nicht fehlen.

Wir freuen uns über die zahlreichen neuen Gruppenkinder und wüschen viel Spaß in den Gruppenstunden!

… unterwegs mit den Minions

In diesem Jahr begaben sich die Fröndenberger Pfadfinder vom 11.07. bis zum 23.07.15 vor die Tore Salzburgs auf den Zeltplatz des Eltern- und Förderkreis der DPSG Fröndenberg in Piding / Bayern.

Die rund 30 Mitglieder aus Fröndenberg verbrachten spannende und erlebnisreiche Tage umgeben von den atemberaubenden Bergen des Berchtesgadener Land.

Auf dem Programm standen neben Besuchen im Freibad natürlich auch viele Spiele, Rallyes und sportliche Aktivitäten direkt am Zeltplatz.

Unterstützt wurden die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 15 Jahren dabei immer wieder von den durch Film und Fernsehen bekannten „Minions“, die gerne Teil der abendlichen Lagerfeueratmosphäre mit Musik und zahlreichen Wettbewerben waren.

Wie es sich für echte Pfadfinder gehört begaben sich diese auch in den verschiedenen Altersstufen und voll bepackt mit allen notwendigen Dingen auf eine 3-tägige Wandertour, bei der man immer wieder an seine eigenen Grenzen geführt wird. Dabei wurden anliegende Badeseen und Berghütten angesteuert. Angetrieben von den unvergesslichen Erfahrungen und dem Stolz diese Wanderungen gemeinschaftlich gemeistert zu haben, verging die zweite Lagerwoche wie im Flug.

Ein Besuch des Salzbergwerks in Berchtesgaden rundete das gelungene Zeltlager dann endgültig ab.

Quelle: http://www.filmandtvnow.com/minions-trailer-release-date/

Quelle: http://www.filmandtvnow.com/minions-trailer-release-date/

Bereits jetzt laufen die festen Planungen für das nächste Sommerlager 2016 in Schweden! Umso größer ist die Vorfreude auf ein ganz besonders actionreiches Zeltlager!

Pfingstlager 2015

Auch in diesem Jahr machten sich die Pfadfinder aus Fröndenberg auf den Weg in das traditionelle Pfingstzeltlager im sauerländischen Medelon. Unter den Teilnehmern dürfte dieses nun endgültig auch als „Gruselon“ bekannt sein und im Gedächtnis bleiben, da das Zeltlager dieses Mal ganz im Zeichen von gruseligen Geschichten und schaurigen Spielen stand.

Zusammen verbrachten die 55 Jugendlichen zwischen 7 und 17 Jahren spannende Abende am Lagerfeuer und erkundeten die Umgebung bei Tag und Nacht, denn auch eine furchteinflößende Nachtwanderung mit einigen erschreckenden Überraschungen durfte natürlich nicht fehlen. Auf dem Programm standen aber auch viele lustige Spiele, Wettkämpfe und Partien an dem mitgebrachten Lebendkicker, sowie ein Gottesdienst auf dem Zeltplatz. Die tapferen Pfadfinder überstanden auch dieses Abenteuer und freuen sich nun schon umso mehr auf das 2-wöchige im Sommerzeltlager im bayerischen Piding an der Grenze zu Salzburg.

Leiter meets Eltern

Am 24.4.2015 veranstalteten wir die Aktion „Leiter meets Eltern“. Mit einem Aufgebot an pfadfinderischem Equipment wie z.B. unserem „schwarz Zelt“ der Jurte, schafften wir eine Zeltlageratmosphäre auf der Wiese des Franz-Stock-Hauses. Geladen waren zu dieser Aktion einmal ausschließlich die Eltern unserer Mitgliedskinder. Es sollte eine Aktion des Kennenlernens und der Kommunikation zwischen den Leitern und den Eltern werden. Für die Organisation bildete sich im Vorfeld eigens ein AK (Arbeitskreis) aus Leitern, der die gesamte Planung übernahm.

Wir starteten um 19:30 Uhr mit einem kleinen Lagerfeuer, wie es für eine typische „Abendrunde“ üblich ist. Auf dem Grill lagen die ersten Bratwürstchen und das Salat-Buffet war reichlich gedeckt. Auch für ausreichend Getränke war gesorgt, das Wetter spielte mit und die Aktion konnte somit eigentlich nur ein voller Erfolg werden.

Doch die geladenen Gäste blieben leider aus. Lediglich 8 Eltern nahmen an unserer Aktion teil. Sicherlich hat keiner erwartet, dass alle Eltern unserer nunmehr 120 Mitglieder an unserer Aktion teilnehmen und doch waren wir aufgrund des geringen Interesses etwas enttäuscht.

Nachdem auch die Osterfeuer-Aktion sehr schlecht besucht war, wird die Leiterrunde nun darüber beraten, ob solche Aktionen in der Zukunft wieder geplant werden. Wir verstehen unsere Arbeit jedoch nicht nur in der Veranstaltung von Gruppenstunden und Lagern, sondern auch in anderen Aktionen wie zum Beispiel „Leiter meets Eltern“.

Alles in allem war es auch mit den 8 Eltern ein schöner Lagerfeuerabend mit interessanten Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre.

Leiterklausurwochenende 2014

Vom 14. – 16.11.2014 machte sich die Leiterrunde der DPSG Fröndenberg auf den Weg zum Klausurwochenende am Möhnesee. Das Wochenende stand unter dem Motto „Zukunft Leiterrunde“. Der Freitagabend begann mit einem Einstieg in das Thema. Jeder Teilnehmer musste auf einer Timeline seinen ersten Berührungspunkt mit den Pfadfinder markieren und ebenso alle Aktionen, an denen er bis heute teilgenommen hat.

Am Samstagmorgen standen zunächst einige Spiele zur Gruppenstärkung auf dem Programm, bevor sich die Teilnehmer thematisch mit den verschiedenen Aufgaben des Vorstandes, der Stammesleitung und der Leiterrunde befasst haben.

Es wurden unteranderem neue Arbeitskreise gebildet und Aufgaben neu verteilt.

Das Wochenende wurde am Sonntag mit der Jahresplanung 2014/2015 abgeschlossen. Der nächste wichtige Termin ist die Stammesversammlung am Sonntag, den 14.12.2014. Diese beginnt um 17:00 Uhr im Franz-Stock-Haus auf der Hohenheide. Alle Mitglieder, Eltern und Interessierte sollten sich diesen Termin merken, da wichtige Entscheidungen im Hinblick auf die Zukunft des Stammes gefällt werden. Im Anschluss wird um 18:00 Uhr das Friedenslicht im Rahmen einer Aussendungsfeier in der Herz-Jesu Kirche verteilt.

Pfingstlager 2014

Fröndenberger Pfadfinder auf Drachenjagd

Das alljährige Pfingstzeltlager der Fröndenberger Pfadfinder im sauerländischen Medelon führte die 65 Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr zurück in die Zeit der Ritter und Drachen. So galt es den ansässigen Burgherren und sein Gefolge dabei zu unterstützen einen gesichteten Drachen zu suchen. Dies geschah nach dem Einrichten des Lagers zunächst in einem großen Geländespiel im anliegenden Wald.

Es folgten verschiedene Angebote, die zur ritterlichen Ausbildung beitrugen, wie z.B. der Bau von eigenen Katapulten, die kreative Gestaltung eines belustigenden Abendprogramms für die suchenden Pfadfinder oder das Basteln von mittelalterlichem Schmuck. Natürlich zeigten aber auch die Pfadfinder Ihren Gastgebern, wie man auch an einem solchen sonnigen Wochenende mit einer Wasserrutsche oder anderen Wasserspielen einen kühlen Kopf bewahrt. Nach einer Erkundungsrally mit zahlreichen Spielen und Aufgaben stärkte man sich am Abschlussabend mit einem zünftigen Rittermahl für die am Abend anstehenden Ritterspiele in großer Runde.

Zu aller Überraschung gelang es den Rittern dann den gesichteten Drachen zu fangen, der sich jedoch als Freund der Familie herausstellte und mit einer spektakulären Feuershow seine Fähigkeiten als Beschützer der Familie unter Beweis stellte.
Im Sommer stürzen sich die Fröndenberger Pfadfinder in den verschiedenen Altersstufen schon wieder in neue Abenteuer. Die Ziele heißen dann Rüthen, Bad Segeberg und Holland.